Digital Humanities



Das Service Center für Digital Humanities ist eine an der ULB Münster ansässige Serviceeinheit, die konkrete Dienstleistung für die Anwendung digitaler Methoden und Techniken in den Geisteswissenschaften entwickelt und der Gemeinschaft der Forschenden und Lehrenden zur Verfügung stellt. Als Kompetenz- und Servicezentrum unterstützt es mit einem fächerübergreifenden Beratungs-, Service- und Infrastrukturangebot die Gemeinde der digital arbeitenden Geisteswissenschaftler in ihrer Arbeit.

LODUM

Offene Daten und Schnittstellen für die WWU Münster! Lassen Sie uns die Bausteine des Wissens entdecken und zusammensetzen.

Agile Methoden

Text Analysis

CDH

Die DH-Community an der WWU Münster - wir möchten Sie einladen Teil des Kompetenznetzwerks zu werden und den digitalen Blickwinkel auf Ihre Forschung einzunehmen.

StoryMaps

Services

Bereitstellung von digitalen Werkzeugen und Methoden sowie entsprechender Schulungen, gemeinsame Entwicklung digitaler Projektideen, Beratung in jedem Projektstadium, Beratung und Begleitung bei Drittmittelanträgen.

Beratung

3D-Modellierung

Research Softwareengineering

DHTech ist eine selbstorganisierte Gruppe von DH RSEs, die regelmäßig Webinare zu diversen technischen Aspekten der DH durchführt (z.B. CIDOC-CRM für Datenmodelierung, Django und TEI, IIIF Bilderformat, Webseiten mit Vue JS, usw.). Neue Mitglieder sind jederzeit willkommen und können gerne eigene Themen einbringen. DHTech kann hier beigetreten werden.

Digitale Edition

OCR

Historische Texte liegen oft nur als Bilddaten (Scan) vor und sind nicht automatisch durchsuchbar. Optical Character Recognition (OCR) erzeugt eine digitale Repräsentationen der Schriftzeichen und macht den Text damit zugänglich für alle textverarbeitenden digitalen Methoden.

Knowledge Graphs

Das Weltwissen in digitaler Form aufschlüsseln und maschinenlesbar machen. Informationen ableiten.

Machine Learning

Musteranalyse durch Modellbildung und Trainingsdaten sowie deren Visualisierung.

Topic Modeling

Conferences & Events

Digital Humanities im deutschsprachigen Raum, Humanist Computer Interaction auf dem Prüfstand, Digital Humanities Conference, Conquaire Workshop on Data Quality and Reproducibility, European Library Automation Group Conference, Konferenz für ForschungssoftwareentwicklerInnen in Deutschland (deRSE19), Workshop on Scholarly Digital Editions, Software Engineering in den Digital Humanities, Semantic Web in Libraries Conference, ABM Workshop, Archivsworkshop...

DH-Tag

Digital Humanities: das ist eine Community. Mit Veranstaltungen wie dem DH-Tag bauen wir am Standort ein Expertennetzwerk auf und setzen Synergien frei.

Methods & Tools

DH Arbeitskreis

Der Arbeitskreis "Digital Humanities" an der Universität Münster wurde im März 2017 von Torsten Hiltmann gegründet, um all jene ins gemeinsame Gespräch zu bringen und miteinander zu vernetzen, die sich an der WWU Münster für die digitalen Entwicklungen in den Geisteswissenschaften interessieren. Der Arbeitskreis trifft sich in der Regel einmal pro Monat, um sich über neuere Entwicklungen auszutauschen, digitale Projekte vorzustellen und aktuelle Fragen der Digital Humanities zu diskutieren. Dabei sind Studierende ebenso willkommen, wie Mitarbeiter und Forschende der WWU auf allen Ebenen.

Open Access

Die Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) Münster möchte mit der Verabschiedung einer Open Digitization Policy den Open Access-Gedanken nachhaltig unterstützen und stärken. Ihr erklärtes Ziel ist es daher, die im Portal Kulturgut digital freigegebenen Digitalisate ihrer gemeinfreien Bestände zur uneingeschränkten und kostenfreien Nutzung anzubieten. Digitalisate gemeinfreier Werke sind mit der der Public Domain Mark versehen. Die ULB Münster verzichtet als Hersteller im Sinne des Open Access auf alle rechtlichen Ansprüche für die Nutzung der Digitalisate.

CI/CD

Netzwerkanalyse

Gephi, Palladio, NetworkX, igraph, and Cytoscape.

Frohe Weihnachten!

0